Skip to content
Kostenloses Angebot

Welche verschiedenen Arten von Solarzellen gibt es für deine Photovoltaikanlage?

Drei verschiedene Arten von Solarzellen

Die drei häufigsten Arten von Solarmodulen auf dem Markt sind Monokristalline Solarmodule, Polykristalline Solarmodule und Dünnschicht Solarmodule.

Diese wurden für unterschiedliche Bedingungen entwickelt und haben daher auch unterschiedliche Eigenschaften. In diesem Beitrag erklären wir euch die Vorteile der verschiedenen Solarmodule für deine PV Anlage.

Wie sind Silizium Solarzellen aufgebaut?

Kurz und knapp bestehen Silizium Solarzellen aus drei Schichten: eine n-dotierte und eine p-dotierte Schicht sowie die dazwischenliegende Grenzschicht. Das eingesetzte Silizium fungiert in den Schichten als sogenanntes Halbleitermaterial und reagiert auf die Strahlen der Sonne. Durch Elektronenbewegungen entsteht in der Grenzschicht ein elektrisches Feld und die Umwandlung von Sonnenenergie in Solarstrom wird ermöglicht.

Für deine PV-Anlage können mehrere Solarzellen Arten zum Einsatz kommen.

Monokristalline Solarmodule

Monokristalline Solarmodule sind schon am längsten auf dem Markt. Wir assoziieren diese Solarmodule normalerweise mit den am häufigsten verwendeten Solarmodulen für Häuser. Diese Solarmodule können selbst bei geringem Sonnenlicht Energie erzeugen.

· Der Preis:

Monokristalline Solarzellen sind etwas teurer als Polykristalline und Dünnschicht Solarzellen, da der Herstellungsprozess komplizierter ist.

· Technische Daten:

Monokristalline Solarzellen bestehen aus einem Kristall. Die Solarzellen werden durch hohe Temperaturen negativ beeinflusst, was bei uns in Deutschland nicht der Fall ist.

· Äußeres Erscheinungsbild:

Monokristalline Solarzellen haben einen schimmernden Blauton.

· Wirkungsgrad:

Ca. 15-19%

· Lebenserwartung:

Nach 25 Jahren kannst du etwa 80 % der Leistung erwarten.

Polykristalline Solarmodule

Polykristalline Solarzellen sind die gängigsten Solarzellen in den auf dem Markt befindlichen Solarmodulen, gelten jedoch als etwas weniger effizient als Monokristalline Solarzellen. Polykristalline Solarzellen werden häufig bei großen Anlagen und landwirtschaftlichen Betrieben eingesetzt, die über viel Platz verfügen.

· Preis:

Im Vergleich zu monokristallinen Solarzellen sind polykristalline Solarzellen etwas billiger, da der Herstellungsprozess einfacher ist. Die Anschaffungskosten sind fallen daher etwas geringer aus.

· Technische Daten:

Polykristalline Solarzellen bestehen aus mehreren Kristallen in jeder Zelle und sind nicht so hitzeempfindlich wie monokristalline Solarzellen.

· Äußeres Erscheinungsbild:

Polykristalline Solarzellen haben einen helleren Blauton. Die Abgrenzung der einzelnen Siliziumkristalle ist hier sehr deutlich zu sehen.

· Wirkungsgrad:

Ca. 15-19%

· Lebenserwartung:

Nach 25 Jahren kannst du etwa 80 % der Leistung erwarten.

Dünnschicht Solarmodule

Sowohl das Aussehen als auch der Herstellungsprozess von Dünnschicht Solarzellen unterscheiden sich von kristallinen Solarzellen. Eine der besonderen Eigenschaften ist jedoch das flexible Material, was die Möglichkeit eröffnet, Dünnschicht Solarzellen auf abgerundeten Oberflächen zu verwenden. So können Dünnschicht Solarzellen beispielsweise direkt auf Dachziegel geklebt werden.

· Preis:

Dünnschicht Solarzellen sind etwas billiger als kristalline Solarzellen, haben aber auch eine kürzere Lebensdauer.

· Technische Informationen:

Dünnschicht Solarzellen bestehen aus einer dünnen Siliziumschicht, die auf Metall, Glas, Silizium oder Kunststoff aufgetragen wird. Im Gegensatz zu kristallinen Solarzellen werden Dünnschicht Solarzellen durch hohe Temperaturen nicht so stark beeinträchtigt.

· Äußeres Erscheinungsbild:

Die Solarzellen sehen wie eine schwarze Dünnschicht aus.

· Wirkungsgrad:

Ca. 10-15%

· Lebensdauer:

Im Allgemeinen kürzere Lebensdauer als bei kristallinen Solarzellen.

Solarzelle der Zukunft

Die Mission, Solarzellen noch effizienter zu machen, entwickelt sich ständig weiter, sowohl was den Herstellungsprozess als auch die Effizienz betrifft. Drei neue Arten von Solarzellen, die derzeit entwickelt werden, sind Perowskit Solarzellen, Solarzellen auf Nanodrahtbasis und Farbstoffsolarzellen. Alle haben das Ziel, die Kosten so gering wie möglich zu halten und die Effizienz zu erhöhen. Aktuell befinden sich diese Module jedoch noch in der Forschungsphase. Wann genau sie die gängigen Arten von Solarzellen ergänzen oder sogar ersetzen, bleibt offen.

Welche Art von Solarzellen sollte ich wählen?

Verschiedene Arten von Solarmodulen erfüllen unterschiedliche Anforderungen an unterschiedlichen Gebäuden. Wenn du nur wenig Platz auf deinem Dach hast, möchtest du wahrscheinlich so viel Solarenergie wie möglich mit so wenigen Solarmodulen wie nötig gewinnen. In diesem Fall solltest du auf einen hohen Wirkungsgrad Wert legen, was dazu führen kann, dass die Solarmodule etwas teurer sind. Wenn du hingegen viel Platz hast, kannst du mehr Solarmodule zu einem niedrigeren Preis installieren, musst aber möglicherweise Kompromisse bei der Effizienz eingehen.

Wie du gesehen hast, gibt es unterschiedliche Photovoltaik Typen. Hier kannst du sehen, welche Module wir anbieten. Mit deiner Hilfe können wir die Energiewende einen weiteren Schritt nach vorne treiben.


Was bedeutet das Osterpaket 2022 für (künftige) Besitzer von Photovoltaikanlagen?

13.07.22

Der Ursprung der Solarenergie

07.07.22

Weltumwelttag 2022: Wie können wir unserem Planeten helfen?

05.06.22
  • Photovoltaikanlage
  • Photovoltaik Rechner
  • Ladestation
  • Stromspeicher
  • Blog
  • Presse
International (English) España Sverige Deutschland Nederland België (NL) Belgique (FR)
© 2022 Org. nr 556955-1350